24 September 2017

Berlin Marathon 2017

Großartiger Berlin Marahon 2017
Liebe Freunde,
es hat wieder riesig Spaß gemacht.
Vor dem Rennen... Freunde treffen auf der Messe, am Vorabend zusammen speisen, umkleiden auf der Wiese vor dem Kanzleramt, gemeinsames Warmrollen.
Ein Gruppenbild vor dem Start mit allen Oldies haben wir leider diesmal nicht hin bekommen :-(, das müssen wir kommendes Jahr restriktiv, straff organisieren!
Hier ein paar Impressionen
vom Startbereich: 












unterwegs

 
 

... und im Ziel

Wie das Wetter angesagt war, so kam es. Trocken über die Straßen Berlins, durchs Brandenburger Tor und stimmungsvoll unter dem Jubel der Zuschauer rein ins Ziel. Erst dann fing es an zu regnen Ein dank nach "oben" ;-)

Nachtrag am 01.10. von Skihans mit ausgewählten Bildern von RO-Starfotograf Henny:

Führungsfahrzeug und Gruppen von Oldies und Freunden etwa bei km 6,3 auf Höhe des Hauptbahnhofs ..


... und auf dem letztem Kilometer Unter den Linden in Richtung Brandenburger Tor (unten)


 

 
Nach dem Marathon gab es noch eine netten Abend in der "Nolle" in den S-Bahn Bögen.
Auch Martin unser Ältester war aus Eberswalde nach Berlin gekommen.



                                          Eine tolle Nepal-Reise für euch, Kerstin und Detlef!
Gedacht haben wir auch an unseren "Gründervater" - und wünschen Ulli schnelle Genesung!
 
Noch ein Nachtrag am 08.10.2017: Video 2:30 Min - mit 14 Oldies und Freunden im Block D
 
 video
                                  

Bleibt neugierig!

Das offizielle Video vom SCC Events

Alle, die am Start waren, hatten einen rasanten, würdigen Saisonhöhepunkt. 42 km durch unsere Hauptstadt. 42 km Gänsehaut. wir freuen uns auf 2018!
Danke an die fleißigen Organisatoren und Helfer!

Text: Kerstin und Detlef
Fotos: Gitta, Kerstin, Detlef, Henny, Klaus G., Francis Kilian, Solveig Spiller  Danke dafür!

>


17 September 2017

Pre-Marathon-Rollen im Fläming 16.09.2017

Einige der üblichen Verdächtigen - vor allem Fläming Insider Rainer aus Luckenwalde -  fehlen diesmal auf unserer traditionellen Runde eine Woche vor dem Berlin Marathon.
In Berlin gibt es vor der Anfahrt eine kurze Gratulation bei Klaus B. zum Geburtstag.
Alles im grünen Bereich: 2018 wird er wieder mit uns rollen!

 
Nur 3 Oldies, verstärkt durch 4 (!) Expresshühner und Wenke aus Lu'wd. gehen auf den anspruchsvollen Rundkurs 5 über das "Bergdorf" Schlenzer und Petkus  mit insgesamt 250 Höhenmetern Anstiegen.




 











Am Start und noch einmal vor Werder schrauben erst einmal bis 2 Teams gleichzeitig an allen Rollen von "Hinlegehenne" Birgit - die Spacer passen wohl nicht optimal. :-)



 

 

 
 
 
 
 
Dann geht's richtig los: Keine Einkehrpausen, kein Obstkuchen (!)  :-(
 - nur ein paar kurze Sammel- und Trink-Stops. (Bilder in Petkus)
Nach einer windigen Woche war die Strecke leider nicht gekehrt worden und in den Waldabschnitten muss auf Kienäppel und Zweige geachtet werden.
Bei überwiegend Sonnenschein und nur noch wenig Wind geht alles gut.
 
                  
 
Nach ca. 3½ Stunden sind alle wieder am Parkplatz Hochseilgarten. Bei Einigen gibt es danach wohl doch noch Obstkuchen?
 
  video
  22-Sekunden-Video vom letzten Kilometer

Fünf der zufriedenen und glücklichen 8 Skater werden sich als Starter beim Berlin Marathon sehen.

Bilder von Birgit, Thomas und Hans

03 September 2017

Fränkische Schweiz Marathon 2017




Am 1. Septemberwochenende haben sich
"eine Hand voll" Oldies in Ebermannstadt  zum Fränkische Schweiz Marathon getroffen.



Den Samstag nutzten wir wie immer touristisch in der schönen Fränkischen Schweiz.

Ein Ausflug in die eindrucksvolle Tropfsteinhöhle "Teufelshöhle Pottenstein", eine kleine Wanderung mit Blick auf die Felsen und Burgen und ein paar Runden auf der E-Cart- Bahn brachten zur Einstimmung gute Laune.

Natürlich war das Ziel den  "Fränkische Schweiz Marathon 2017" zu rollen.
Ein paar bekannte Gesichter tauchten zu aller Freude auch im fränkischen auf. Helmut mit Grüßen an alle Oldies z.B.
und unser 24h Le Mans Einzelfahrer Berni "Bergfix" aus Österreich waren am Start.
Am Sonntag ging es dann früh raus, der Nebel hing noch in den Tälern und es war mit 8 Grad ziemlich frisch, aber die Straße war trocken. In einem Startblock und am Ende mit einer Wetung gingen die Lizenz und Fitness Fahrerinnen und Fahrer auf die 42 km.
Start für die ca. 200 Skater war um um 8:35 Uhr, los ging es in Richtung Forchheim. Am ersten Anstieg sortierten sich die Züge und flitzten los. Vier Oldies bildeten eine Gruppe, die bis kurz vor dem Ziel zusammen blieb. Die Strecke  ist hügelig aber nicht zu schwer. Hat es aber in sich, auch wenn es fast immer nur gerade aus geht. Da es zwei Wenden gab, sahen wir uns unterwegs alle zweimal wieder. Natürlich sahen wir auch die Spitzenfahrer und  die Marathon-Läufer. Ein gutes Gefühl, inmitten einer großen Sportlergemeinde dieses schöne Rennen zu fahren.

Wir sind alle gut im Ziel  gelandet. Top unsere Ladys! Kerstin Platz 1 AK 55  Gitta Platz 3 AK 60! Glückwunsch!

















 


Die Zieleinläufe als Video:
Kerstin
Detlef
Manuel und Gitta
Kerstin P.
Benne und Rolli 
Helmut
und unser Freund Bernie Bergfix
Danke an das Zeit - Messungs - Team  Baer!
Schade, dass die Teilnehmerzahlen immer  weniger werden.Wir würden uns freuen, wenn kommendes Jahr noch mehr Oldies die Starterliste zieren :-)



Bleibt schön neugierig.
Text: Detlef und Kerstin
Fotos: Gitta, Detlef und Kerstin